Einleitung

So schaut's aus: wir baun n Haus!

… klingt einfach... isses aber nich!

Klar war uns bewusst, dass Hausbau nicht so einfach ist wie Schuhekaufen. Eins haben Schuhe und Häuser aber gemeinsam: Es gibt eine fast schon unüberschaubare Anzahl von Anbietern und Herstellern.


Am Anfang steht aber nicht nur die Frage, mit WEM baue ich... nee... man muss sich auch entscheiden WAS baue ich!!


Mit diesem Blog möchten wir keine Antworten auf diese und andere Fragen geben. Dies ist auch gar nicht möglich, da jeder diese für sich selbst beantworten muss. Zuerst möchten wir unsere Entscheidungen schildern, unseren Weg zeigen und vielleicht am Ende ein paar altkluge Tipps ablassen :-). Vielmehr möchten wir aber all denjenigen, die es interessiert, die Möglichkeit bieten, an unserem Weg zum “Schlösselein“ teilzuhaben.


… und natürlich machen wir das Ganze auch für uns...


vielleicht verbunden mit der Hoffnung, in ein paar Jahren diesen Blog lesen zu können und schmunzelnd einstimmig festzustellen, dass wir im Nachhinein alles richtig gemacht haben!! :-)


Wir wünschen viel Spaß dabei !!!

Joachim und Tanja


31. Mai 2010

Our House is gettin' dirty

Bautag Nr. 17

Neue Woche, neue Handwerker!

Heute erhielt unser Außenputz einen sogenannten Egalisierungsanstrich. Dies ist ein einmaliger Anstrich, der trocknungs-, witterungs- bzw. verarbeitungsbedingte Farbtonunterschiede in der Putzfäche auszugleicht. Soll ja alles schön gleichmäßig aussehen :-)


Der Putz ist durch den Anstrich nun gleichmäßiger und ein wenig heller geworden 
(sieht man auf Bildern aber nicht so dolle)

Ebenso wurde heute mit dem Innenputz begonnen. Das is vielleicht ne Sauerei ;-) Nachdem die Verputzer gegen Abend die Baustelle verlassen hatten, wäre eine Runde Schlammcatchen durchaus locker drin gewesen. Für ein solches Arbeitsumfeld sind Verputzer wirklich nicht zu beneiden... aber wat muss dat muss!!

Die Außenwände im OG und einige Innenwände im EG erstrahlen nun im sympathischen matschgrau.

Matsch nicht nur an der Wand: 
Matsch is everywhere!!

Die Container sind weg, ein Silo ist nun da!


Da diese Woche in Hessen eine kurze Arbeitswoche ist (Fronleichnam), werden wahrscheinlich die nächsten Tage "nur" die Innenwände fertig verputzt. Den freien Donnerstag wollen wir dann für den zweiten Ansrich der Dachüberstände nutzen. Da nächste Woche das Gerüst abgebaut wird, haben wir einen evtl. notwendigen dritten Anstrich für das kommende Wochenende geplant.

Wäre ja super, wenn das Wetter mitspielen würde... derzeit sehen die Vorhersagen aber richtig gut aus!!

Kommentare:

  1. Oh, da ist aber Gummistiefelalarm innerhalb des Hauses. ;) Auf jeden Fall ein ganz schöner Kontrast zwischen dem strahlenden Äußeren und matschigen Inneren.

    Und Mist, es kommt ja noch ein Silo! Wir hatten uns gerade so über die freie Sicht gefreut. Aber das sieht kleiner aus als das erste. Das geht gerade noch. ;)

    Übrigens sind wir neidisch darauf, dass Euer Richtkranz noch hängt. Unserer wurde ja von irgendwem schon Tage vor der Dacheindeckung vom Dach geholt. Unverschämt. :P

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine Nasse und matschige Angelegenheit. Wieso gebe ich mir eigentlich immer soviel Müde meinen Staub weg zu machen - pfff. Das kann ich mir dann ja getrost schenken.
    Euer Haus sieht schon sehr nett aus. Außen sowieso, aber auch innen - mal von Matsch abgesehen. Bei uns wird es dann am Donnestag sehr matschig werden :) - wir sind gespannt.

    AntwortenLöschen
  3. Ist das Haus von aussen fertig - es wirkt für mich so - oder muss noch was gemacht werden? (Briefkasten, Klingel und Lampen mal ausgenommen :-))

    Jedenfalls ist der Fortschritt sichtbar :-)

    AntwortenLöschen
  4. @Rina und Paddy: Ja das ist ein super Silo. Gott sei dank ist es nicht noch größer...aber dazu schreiben wir noch einen Post. Hat man euren Richtkranz geklaut oder haben sie ihn einfach nur abgenommen? Unserer wird aber nächste Woche auch weg müssen, dann kommt nämlcih endlich das Gerüst weg. Naja, er ist ja sowieso schon total ausgeblichen ;)

    @Thorsten: Schade das der Putz bei euch diese Woche nicht mehr kommt, aber mit ein paar Tagen verspätung kann man ja (gerade noch so) leben. Der Innenputz ist zwar nun fertig, sauberer ist es dadurch aber nicht geworden. Ist alles noch seeeeehhhhr matschig, weswegen wir jetzt erstmal gut lüftrn müssen. Du/Ihr werdet es ja nächste Woche sehen

    @botterbloemsche: Unser Haus dürfte von außen jetzt (bis auf ein paar Kleinigkeiten) tatsächlich fertig sein. Wir werden morgen und eventuell Samstag noch mal die Dachüberstände streichen (da ja wie oben schon erwähnt nächste Woche das Gerüst abgebaut wird) und dann war's das. Apropos Klingel...die hätten wir bei der Elektroplanung doch tatsächlich fast vergessen ;). Ehrlich gesagt haben wir nicht gedacht, dass sie extra erwähnt werden muss ;)). Jetzt wird sie noch nachträglich hinzugefügt.
    Wie schauts denn im Moment mit deinen/euren Hausbauplänen aus? Schon irgendwelche Fortschritte erkämpft?

    AntwortenLöschen
  5. Wie die Klingel vergessen? Das ist ja der Knaller! Unser Elektriker hat von selbst gefragt, wo die Klingel außen hin soll und innen der Gong. Gut, dass Euch das noch aufgefallen ist, ansonsten hätte es eben einen altmodischen Türklopfer gegeben. ;) Oder ihr hättet an Eurer Haustür einen Dachrüssel einbauen lassen, durch den man rein rufen kann. ;)))

    Der Richtkranz liegt noch neben der Haustür und vorher lag er einige Tage auf dem Gerüst. Wir konnten uns noch nicht überwinden, ihn zu entsorgen. War halt einfach schade, dass er so früh abgenommen wurde. :(

    AntwortenLöschen
  6. Was ja bei uns immer noch nicht geklärt ist, ist die Standortfrage. Mein Mann ist Soldat und Mitte nächsten Jahres wird er wieder versetzt, derzeit ist Raum Köln/Bonn/Düsseldorf im Gespräch und als Vorschlag notiert, aber das heisst ja nicht das es auch so kommen muss. Er ist dem ganzen jetzt schon aufgeschlossener, nur stellt sich ihm die Frage, was ist wenn er dann nach 4-5 Jahren wieder versetzt wird und wir dann das Haus haben. Da muss ich ihm recht geben, daran hatte ich in meiner Euphorie gar nicht gedacht.
    Also heisst es nun erstmal abwarten, was nächstes Jahr nun passiert. Ich informiere mich trotzdem über alles weiter und nutze die Zeit auch um weiterhin Geld zu sparen. Was ich ihm bis dato noch nicht beantworten konnte, was eben definitiv die Kosten pro Monat für das Haus sind und wie hoch die monatliche Rate wäre. Ich warte da auch immer noch auf Antwort von Viebrock (hatte eine Auflistung samt Extras hingeschickt und um einen unverbindlichen Kostenvoranschlag gebeten), damit ich es eine Grundlage zum rechnen habe.

    So ist der derzeitige Stand der Dinge. :-)

    AntwortenLöschen