Einleitung

So schaut's aus: wir baun n Haus!

… klingt einfach... isses aber nich!

Klar war uns bewusst, dass Hausbau nicht so einfach ist wie Schuhekaufen. Eins haben Schuhe und Häuser aber gemeinsam: Es gibt eine fast schon unüberschaubare Anzahl von Anbietern und Herstellern.


Am Anfang steht aber nicht nur die Frage, mit WEM baue ich... nee... man muss sich auch entscheiden WAS baue ich!!


Mit diesem Blog möchten wir keine Antworten auf diese und andere Fragen geben. Dies ist auch gar nicht möglich, da jeder diese für sich selbst beantworten muss. Zuerst möchten wir unsere Entscheidungen schildern, unseren Weg zeigen und vielleicht am Ende ein paar altkluge Tipps ablassen :-). Vielmehr möchten wir aber all denjenigen, die es interessiert, die Möglichkeit bieten, an unserem Weg zum “Schlösselein“ teilzuhaben.


… und natürlich machen wir das Ganze auch für uns...


vielleicht verbunden mit der Hoffnung, in ein paar Jahren diesen Blog lesen zu können und schmunzelnd einstimmig festzustellen, dass wir im Nachhinein alles richtig gemacht haben!! :-)


Wir wünschen viel Spaß dabei !!!

Joachim und Tanja


9. Juni 2010

Wir sind...

!BEGEISTERT!

Heute endlich war es soweit. Das große "Ungetüm", das die freie Sicht auf unser Schlösselein versperrt hat, wurde abgebaut. Da ist uns Bauherren doch gleich die Brust vor Freude und Stolz angeschwollen :D. Es schaut einfach toll aus, genau wie wir es uns gewünscht haben. 

Und hier ist er unser Traum in grau und weiß:


...und weil wir nicht genug davon bekommen, gibt's noch ein paar Außenimpressionen
  
 
                             
 
  (sogar die Nachbarn können sich der magischen Anziehungskraft unseres Hauses nicht entziehen)   



                               
 
So, das war ein kleiner Rundumblick unseres Hauses im Uhrzeigersinn. Leider kann unsere Spiegelreflex keine Videos machen, sonst wären wir auch mal (ähnlich wie Rina und Paddy in ihrem Blog) videodrehend ums Haus gelaufen.

Ansonsten wurden heute noch die Schlaufen für die Fussbodenerwärmung im Küchen-/Wohn-/Essbereich verlegt. Na dann kann der Estrich ja nächste Woche kommen :).


Außerdem haben wir heute noch einmal unseren Bauleiter kontaktiert, um in Erfahrung bringen zu können, was denn nun aus unserem Stromanschluß wird??? Nach dem gestrigen Gespräch mit der netten Dame vom Stromanbieter, waren wir nicht sonderlich guter Dinge. Doch anscheinend hat unser Bauleiter ein gutes Händchen: Immerhin hat wurde versprochen, dass sie sich darum kümmern will und alles organisiert. Na hoffentlich tut sie das auch... Vielleicht wissen wir Freitag mehr, denn dann wollte sich unser Bauleiter noch einmal mit ihr in Verbindung setzten, falls sie sich nicht vorher bei ihm meldet.

Daher heißt es: Daumen drücken!!

Kommentare:

  1. DRÜCK DRÜCK DRÜCK
    Ich hoffe das bringt was.
    Sieht ja alles sehr ordentlich und sauber aus. Bei uns sind die Handwerker mit Schuhen über die schwarzen Platte gelaufen und man sieht die Fußabdrücke. Bei euch ist ja alles wie geleckt :)
    Viel Erfolg nächste Woche bei Estrich. Wir sind am Montag auch dran :)

    AntwortenLöschen
  2. *sosehrquetschtdassdiedaumenabfaulen* :)

    Ansonsten sind wir hoch erfreut über die vielen Ansichten vom Haus. Sieht wirklich wunderhübsch aus! :) Und wir können uns lebhaft vorstellen, wie begeistert man ist, wenn das Gerüst weg ist! Wir waren ja schon begeistert, als die Mulden vorm Haus weg waren und man endlich freie Sicht hatte (mal abgesehen vom Gerüst).

    Was wir schon immer fragen wollten: Wie seid ihr eigentlich auf die Idee mit dem "Bullauge" gekommen? :)

    AntwortenLöschen
  3. @Thorsten und Steffie:

    Wenn unsere "Estriche" beide Montag erstellt werden können wir ja ein kleines Wetttrocknen veranstalten!! ;-)

    @Rina und Paddy:

    Das "Bullauge" war eigentlich nicht mal unsere eigene Idee. Das war bei Viebrock bei unserem Classico schon "ab Werk" vorgesehen. Bei uns kommts natürlich noch einen Tick auffälliger raus, da wir grau und nicht weiß gewählt haben! Uns gefällts jedenfalls sehr (hat in unserer Straße zumindest niemand sonst... ha!!)

    AntwortenLöschen
  4. Ach so! Auf der Viebrock-Website wird das nämlich irgendwie nicht gezeigt?! Aber wir schätzen, die Exklusivität bzgl. des Bullauges beschränkt sich nicht nur auf Eure Straße, sondern umfasst ein größeres Gebiet. Wir haben so ein Bullauge jedenfalls noch nie vorher gesehen. :)

    Und wir wünschen allen Estrich-Anwärtern natürlich gutes Trocknungswetter!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, sieht toll aus! Ich druecke Euch die Daumen dass es weiter so geschmiert laufen wird. Jetzt, wo auch die Deckentapezierung geoutsourced wird, kann ja nichts mehr schief gehen. Ausser der Wasserleitung, aber das kriegt Ihr schon geregelt :)

    Groetjes,
    Cathrin

    AntwortenLöschen